Wolfgang Pavlicek

Angefangen hat alles in der 6. oder 7. Klasse als mein Freund Christoph Gitarrenunterricht nahm… Meine Oma schenkte mir meine erste klassische Gitarre und es konnte losgehen. Unterricht nehmen war mir zu blöd, so lernte ich mit Christoph und Peter Bursch ;-)Dann kam die erste Westerngitarre, die E-Gitarre am Röhrenradio. Die ersten Konzerte waren mit Christoph im Schullandheim oder im Musikunterricht. So ging das ein paar Jahre. So eine richtige Rockband, das wär‘ was. Irgendwann war es dann auch soweit. Die „Original-Black-Forest-Voodoo-Joes“ war meine erste richtige Band. Damals hat Dieter am Bass auch schon mit mir zusammen gespielt. Wir hatten einen großen Auftritt in Hagenbach bei Karlsruhe, war gar nicht richtig schlecht… nach einiger Zeit lösten sich die Voodoo-Joes aber wieder auf und ich hatte zunächst Band-Pause. Dann kam Bread ’n‘ Butter, Villingens Kultband in den 90ern. Sogar im Radio kamen wir… doch auch hier war irgendwann Schluss.Ende der neunziger erzählte mir Dieter, dass er in einer Jazz-Combo spiele. Ich hatte Lust auf eine Session mit den Jungs und auf einmal war ich dabei… vom Rocker zum Jazzer…